Infos

Aktuelles

Maibaum

Herzlichen Dank!

Die Freiwilligen Feuerwehren Dürrlauingen, Mindelaltheim und Mönstetten haben sich dazu entschieden, trotz der Pandemie im jeweiligen Ortsteil einen Maibaum zu stellen. Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben.
In Dürrlauingen steht am Dorfbrunnen eine schön verzierte Fichte und in Mönstetten wurde am alten Schützenheim eine schön geschmückte Birke aufgestellt.

In Mindelaltheim stand die Aktion heuer unter dem Motto „Zusammenhalt in der Krise“. Dies wurde sogar im Fernsehen (zur a.tv Mediathek) ausgestrahlt. Familien konnten zu Hause die Gestaltung der Maibaumtafeln übernehmen. Die Idee fand regen Anklang und die wunderschön gestalteten Tafeln können nun am Dorfmaibaum, der zwischen Kirche und Feuerwehrhaus steht, bestaunt werden. Für die Gestaltung der Schilder bedanke ich mich bei allen Familien, die teilgenommen haben. Der Baum ist durch Ihr Mitwirken zu einem individuellen Schmuckstück für den Ortsteil geworden.

Ich wünsche allen Dorfgemeinschaften, dass wir uns im kommenden Jahr wieder in unseren Ortsteilen unter den Maibäumen treffen und gemeinsam feiern können.

Ihr
Friedrich Bobinger

1. Bürgermeister

 

  

Illegale Ablagerung von Grünschnitt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Feldweg zwischen Dürrlauingen und Mindelaltheim wird immer wieder illegal Grüngut abgelagert bzw. entsorgt. Es handelt sich ausnahmslos um Material (Strauchschnitt), das kostenfrei im Komposthof Oberschmid in Winterbach abgegeben werden kann. Der Komposthof ist zwischen März und November jeden Samstag von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Grasschnitt kann am Wertstoffhof in Dürrlauingen bis 2m³ pro Anlieferung und Öffnungstag kostenfrei abgegeben werden. Ich bitte Sie dringend, die illegale Entsorgung pflanzlicher Abfälle zu unterlassen. Bei Nichtbeachtung sieht sich die Gemeinde Dürrlauingen gezwungen, Anzeige zu erstatten und sämtliche Kosten dem Verursacher in Rechnung zu stellen.

Ihr
Friedrich Bobinger
1. Bürgermeister

Grünschnitt

Rettet die Bienen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der kalendarische Frühling hat bereits am 20. März begonnen, nun steigen langsam die Temperaturen und wir freuen uns auf sonnige Tage. Narzissen, Schneeglöckchen und Schlüsselblumen blühen und die Natur erwacht aus dem Winterschlaf.

 

„Rettet die Bienen“

Unter diesem Motto startete im Jahr 2019 ein Volksbegehren für die Bewahrung der Artenvielfalt und Naturschönheit in Bayern. Deshalb hat unser Bauhof während der Wintermonate für jeden Ortsteil ein Insektenhotel gebaut. Diese wurden in den letzten Wochen aufgestellt. Vor den Hotels und an ausgesuchten Stellen in unseren Dörfern sollen Blühwiesen für Insekten entstehen. Dafür suchen wir Paten.
Die Beschaffung des Saatgutes und das Auffräsen der Flächen übernimmt die Gemeinde Dürrlauingen, die Ansaat und die Pflege der Flächen sind Aufgabe der Paten. Das Saatgut wurde bestellt und wird etwa Ende April bei der Gemeinde eintreffen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich in jedem Ortsteil Bürgerinnen und Bürger oder Vereine finden, die ehrenamtlich mithelfen, diese Flächen zu gestalten, damit unsere Dörfer lebenswert für Mensch und Tier werden bzw. bleiben.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an mich unter der Telefonnummer 08222/6421. Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich bereits im Voraus. Für den Fall, dass nach der Ansaat der ausgesuchten Flächen noch Saatgut zur Verfügung steht, können auch private Flächen entlang von Wegen und Straßen innerhalb der Ortsteile damit bestellt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die gemeindlichen Flächen Vorrang haben.
Zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Insekten und zur Steigerung der Artenvielfalt wird auf den öffentlichen Flächen zukünftig weniger oft gemäht. Dafür wurde das Mähsystem umgestellt. Ab heuer wird der Grasschnitt von den Flächen entfernt, dadurch werden die Flächen abgemagert. Ziel ist es, die Entwicklung von einheimischen Gras- und Kräutersorten auf den Flächen zu fördern.
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, setzen Sie auch im privaten Bereich ein Zeichen! Schaffen Sie in Ihren Gärten Rückzugsinseln für Insekten, Amphibien und seltene Pflanzen und bieten Sie Nistmöglichkeiten für Vögel an. Dadurch leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt in unserer schönen Natur.

Mitteilungsblatt

Das Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Haldenwang, mit den Gemeinden Dürrlauingen, Haldenwang, Landensberg, Röfingen und Winterbach, steht für Sie auf der Web-Seite der VG-Haldenwang zum Download bereit:

Mitteilungsblatt der VG Haldenwang

Sitzungen des Gemeinderats

Informationen zu den Sitzungen des Gemeinderats (Sitzungskalender, Tagesordnung) werden im Ratsinformationssystem bereitgestellt:

Ratsinformationssystem der VG Haldenwang